BAKIKO Kinesiologie für Mensch und Tier - AP-Kinesiologie und Therapie
Die Behandlung mit Körperkerzen und Ohrkerzen

Die Körperkerzenbehandlung ist ein altes Schamanisches Verfahren um Blockaden, Missempfindungen und Störfelder im körpereigenen Energiefeld zu  lösen.
Ursprünglich stammen die Körperkerzen von den Amazonasindianern. Sie formten Trichter aus Baumrinden und füllten sie mit heilenden Pflanzen.
Die heutigen Körperkerzen werden nicht mehr aus Baumrinden hergestellt sondern as Bio-Baumwolle und Bienenwachs gerollt. Die Chakra-Körperkerzen werden zusätzlich mit natürlichen Farben gefärbt.

Die Handhabung, Wirkung und Anwendung sind die Selben geblieben wie sie bereits vor 6000 Jahren angewendet wurden.
In die Kerze werden ein paar getrocknete Kräuter gegeben. Durch das Anzünden und Abbrennen der Kerze entsteht ein Sog - ein Kamineffekt, der zusammen mit dem Rauch der Kräuter heilende Wirkung ausübt.
Körper-und Ohrkerzen sind hilfreich bei körperlichen wie auch seelischen Schmerzen.
Die Körperkerzen werden auf dem Körper auf schmerzenden Stellen, Akupunkturpunkten oder auf Chakras aufgesetzt je nach Bedürfnis. Die Körperkerze wird nur so weit abgebrannt bis man sie auf den haltenden Fingern als zu warm empfindet. Die Körperkerze wird dann in einem bereitgestellten Gefäss mit Wasser gelöscht. Die Behandlungsumgebung kann mit einem leichten Tuch abgedeckt werden.

Eine Körperkerzen - oder auch Ohrenkerzenbehandlung dauert pro Kerze 10-15 Minuten. Danach soll eine halbe Stunde Ruhepause gemacht werden.

Wenn eine alleinige Körperkerzenbehandlung gemacht wird, braucht es 2-4 Kerzen zur Grundreinigung und dem Energieausgleich.

Die Ohrkerzenanwendung muss unbedingt immer durch eine zweite Person durchgeführt werden.
Die Körperkerzen können allenfalls je nach Ort der Anwendung auch bei sich selbst angewendet werden.

Anwendungsbeispiele allgemein:
  • Verwendung bei körperlichen oder seelischen Problemen / Belastungen auf den dafür zuständigen Chakren
  • Nach Farben
  • Als Ergänzung einer kinesiologischen Therapie
  • Zur Entgiftung von Elektrosmog, Schwermetallen, Impfungen, Chemotherapie, Antibiotika, ...
  • Zum Transformieren einschränkender Glaubenssätze auf den verschiedenen Chakren

Verwendung der Kerze im Ohr:
  • Bei Stress, Nervosität, Schlaflosigkeit, Entzündungen, Schnupfen
  • Bei Hörminderung, Ohren-, Kieferhöhlen-, Stirnhöhlenentzündung
  • zur allgemeinen Ohrhygiene
  • bei Durchblutungsstörungen
  • bei Wasserrückständen im Ohr
  • bei Ohrendruck (z. Bsp. nach Flugreisen)
  • Zur Entspannung
  • Zur Anregung des Sekretflusses.

Nicht angewendet werden sollten die Ohrkerzen
  • bei Hautkrankheiten im Ohrbereich und im Gehörgang
  • bei Geschwüren im Ohr
  • bei Plastikeinsätzen im Ohr
  • bei Trommelfellschäden
  • bei Löchern oder Paukenröhrchen im Ohr
  • bei schweren Ohrenentzündungen
 Wenn Sie unsicher sind, konsultieren Sie vor einer Ohrkerzenbehandlung bitte Ihren Ohrenarzt!

Falls Sie sich näher über diese wunderbare Behandlungsmethode informieren möchten, empfehle ich Ihnen das Buch "Heilwirkung der Kräuter in Körperkerzen" von Vera Mörwald, Eunike Grahofer und Alex Hunger.
ISBN 978-3-99025-105-8 Freya Verlag KG www.freya.at